Vermisstenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite


VKSVG

Vermisstenforum » Vermisste und Gefallene Personen von 1939-45 » Kriegskinder » Besatzungskind aus Ostpreußen /russischer Vater gesucht » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Besatzungskind aus Ostpreußen /russischer Vater gesucht
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Delunima101 Delunima101 ist weiblich
Jungspund


Dabei seit: 08.03.2013
Beiträge: 10
Herkunft: Deutschland

Besatzungskind aus Ostpreußen /russischer Vater gesucht Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo ,
mein Name ist Simone und ich suche im Auftrag meiner Schwiegermutter nach deren Vater .
Meine Schwiegermutter wurde 1946 in Ostpreußen geboren .
Als Geburtsurkunde besitzt sie nur einen Zettel , ausgestellt 1952 von einem dortigen Standesamt , der den Geburtsnamen,den Namen der Mutter , den Vornamen des Vaters und das Geburtsdatum sowie den Geburtsort bestätigt .
Nach mehreren Telefonaten mit noch lebenden Personen aus dem Geburtsort weis ich das der Vater ein russischer Unteroffizier gewesen ist und die Mutter heiraten wollte . Die Leute ,mit denen ich gesprochen habe können sich zwar an den Mann erinnern aber keiner wusste den Nachnamen.
Ich weis auch das ,dass dort stationierte Regiment viele Pferde umfasste die man dort versorgen musste und das sie im Mai 1946 abzogen .
Der Vater wusste von der Schwangerschaft ,da das Kind etwa 1 Monat später geboren wurde .
Es ist nicht ganz klar ob der Vater mit dem Regiment abzog oder was ,aufgrund der Beziehung mit der deutschen Mutter , mit ihm passier ist.
Es ist nicht viel an Fakten aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt .
Vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen ?

Liebe grüße

Simone
08.03.2013 08:49 Delunima101 ist offline E-Mail an Delunima101 senden Beiträge von Delunima101 suchen Nehmen Sie Delunima101 in Ihre Freundesliste auf
Bavaria Bavaria ist weiblich
Doppel-As


images/avatars/avatar-90.gif

Dabei seit: 14.12.2008
Beiträge: 116
Herkunft: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Simone,

erst einmal, Willkommen im Forum.

Der Grund, dass bisher niemand auf Deinen Beitrag geantwortet hat, dürfte darin liegen, dass Dir ohne Angaben hier auch niemand weiterhelfen kann. Sprich: du musst uns sämtliche Informationen, die Du hast, zur Verfügung stellen.

Nenne doch bitte alle Daten angefangen vom Namen und Geburtsdaten Deiner Schwiegermutter bis zu den vorhandenen Daten ihrer Eltern. Ein Scan des erwähnten Zettels wäre super. Dann kann man weiterschauen.

__________________
Gruß vom Alpenrand,
Marion
14.03.2013 10:43 Bavaria ist offline E-Mail an Bavaria senden Beiträge von Bavaria suchen Nehmen Sie Bavaria in Ihre Freundesliste auf
Delunima101 Delunima101 ist weiblich
Jungspund


Dabei seit: 08.03.2013
Beiträge: 10
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Delunima101
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Bavaria ,
danke für deine Antwort !

Die " Geburtsbestätigung/Geburtsurkunde" bekomme ich in den nächsten Tagen noch einmal zum scannen. Ich werde sie dann hier einstellen .
Die wichtigen Daten :

Lili Christine Kalinna , geb. Juni 1946 in Gersalde /Kreis Mohrungen/Ostpreußen. Ihre Mutter hieß Hildegard Kalinna ,geb. September 1918 in Mohrungen.
Vater wurde in der Urkunde als Mikolja vermerkt.

Was mich etwas stutzig macht , sind Aussagen von ehemaligen Einwohnern des Dorfs (Gerswalde/Jerzwald) in dem meine Schwiegermutter geboren wurde.
Vor einer Stunde habe ich mit einer Frau telefoniert , die sich wirklich sehr engagiert hat in der Sache . Ihr Mann ( Patenonkel meiner Schwiegermutter) erzählte mir vor einigen Tagen , er könne sich noch daran erinnern das Hildegard Kalinna (Mutter) eine Beziehung mit einem russischen Unteroffizier gehabt habe. Er könne sich noch an das Aussehen des Mannes erinnern aber nicht an den Namen .
Seine Frau erzählte mir dann heute , sie habe in einem Buch über Gerswalde nachgelesen ,dort sei aber kein Offizier mit dem Namen Mikolja aufgeführt gewesen .Sie hat danach noch mit jemandem gesprochen , der nach dem Krieg dageblieben sei . Dieser Mann war damals 16 Jahre alt und erinnere sich an keinen russischen Soldaten mit Namen Mikolja und wüsste auch nichts davon ,dass Hilde Kalinna ein Verhältniss mit einem russischen Soldaten gehabt habe . Er hat ihr die Namen der Frauen genannt , die mit dem befehlshabenden Offizier und dem Tierarzt liiert waren .Sie meinte das meine Schwiegermutter wohl durch Vergewaltigung entstanden sei , was ich aber nicht glaube , da ja zumindest der Vorname des Vaters auf der Urkunde vermerkt wurde .Wer würde den Namen eines Vergewaltigers in die Geburtsurkunde des Kindes schreiben lassen? Außerdem haben mehrere Tanten meiner Schwiegermutter über diese Geschichte mit ihr gesprochen .
Zusammenfassend die Aussagen der Tanten :

Hildegard Kalinna war zu Kriegsende mit einem Mann Namens Fritz verlobt ,der die Verlobung aufgrund der Beziehung mit dem russischen Soldaten beendete.
Sie musste jeden Tag für die russischen Soldaten 10 Pferde versorgen und hatte schreckliche Angst vor den Pferden .Die hatte sie noch bis ins hohe Alter . Der russische Soldat , Mikolja , sorgte dafür , dass sie die Pferde nicht mehr versorgen musste.
Als meine Schwiegermutter 4 Jahre alt war, spielte sie im Garten vor dem Haus als ein Flugzeug ganz tief über das Haus flog .
Vor Angst rannte sie ins Haus und hörte wie Ihre Mutter ihrer Tante aufgeregt erzählte :
" Dass muss der Vater von Lili gewesen sein !Bevor er fort musste hat er zu mir gesagt , dass er mit einem Flugzeug ganz tief über das Haus fliegen würde , sobald er frei ist !"

Ich habe noch einen Namen erhalten, weis aber nicht ob der irgendwas hilft !
In dem Buch über Gerswalde wurde der Name des für den Kreis Mohrungen zuständigen Oberbefehlshabers der russischen Armee genannt .
Dr. Jakub Pravinovi übergab den Kreis Mohrungen im Mai 1946 offiziell an Polen .Ebenfalls bekam ich den Tipp mal beim Roten kreuz nach zufragen ob es Aufzeichnungen über die in Gerswalde stationierten russischen Regimente zwischen Januar 1945 und Mai 1946 gibt. Könnte das etwas bringen?

Danke schon mal im voraus

noch ein schönes WE Euch allen und liebe Grüße

Simone
16.03.2013 15:16 Delunima101 ist offline E-Mail an Delunima101 senden Beiträge von Delunima101 suchen Nehmen Sie Delunima101 in Ihre Freundesliste auf
Delunima101 Delunima101 ist weiblich
Jungspund


Dabei seit: 08.03.2013
Beiträge: 10
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Delunima101
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Ihr Lieben ,
hier jetzt also die gescannte Urkunde:

Dateianhang:
jpg IMG_0001.jpg (183 KB, 318 mal heruntergeladen)
20.03.2013 10:36 Delunima101 ist offline E-Mail an Delunima101 senden Beiträge von Delunima101 suchen Nehmen Sie Delunima101 in Ihre Freundesliste auf
Delunima101 Delunima101 ist weiblich
Jungspund


Dabei seit: 08.03.2013
Beiträge: 10
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Delunima101
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo ,
die neueste Entwicklung dieses Themas ist ein Telefonat mit dem Suchdienst des DRK in München .
Man macht mir dort keinerlei Hoffnung ,noch irgend etwas herausfinden zu können , da ich den Nachnamen des Vaters nicht habe .
Dennoch hat man mir zwei Möglichkeit genannt ,die ich hätte um vielleicht noch etwas zu finden.
1. eine russische Seite , die auf Deutsch `Warte auf mich `heißt .Leider kann ich kein russisch also läuft das ins leere .
2. sollte ich den Nachnamen oder die Einheit heraus bekommen , gibt es ein Online-Register der russischen Armee (auch auf russisch ) wo ich dann selbst nachschauen könnte was mit dem Vater passiert ist .
hat jemand Erfahrung mit der Seite `Shdi menja / Warte auf mich`?
Könnte mir jemand mit dem Russischen helfen ?

Danke schon im Voraus

Simone
21.03.2013 09:55 Delunima101 ist offline E-Mail an Delunima101 senden Beiträge von Delunima101 suchen Nehmen Sie Delunima101 in Ihre Freundesliste auf
snickers
Routinier


Dabei seit: 13.02.2011
Beiträge: 309

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo - das Online-Register der Roten Armee würde mich auch interessieren ...

Beste Grüße

Jan
21.03.2013 10:27 snickers ist offline E-Mail an snickers senden Beiträge von snickers suchen Nehmen Sie snickers in Ihre Freundesliste auf
Delunima101 Delunima101 ist weiblich
Jungspund


Dabei seit: 08.03.2013
Beiträge: 10
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Delunima101
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hey Jan,
das Online-Register heißt Podloski oder ähnlich .Habe gerade nochmal nach der Internetadresse gefragt :

www.OBD-memorial.ru

ist allerdings alles auf russisch und man muss erstmal suchen bis man zum Archiv kommt , wurde mir gesagt .

liebe Grüße

Simone
21.03.2013 10:50 Delunima101 ist offline E-Mail an Delunima101 senden Beiträge von Delunima101 suchen Nehmen Sie Delunima101 in Ihre Freundesliste auf
snickers
Routinier


Dabei seit: 13.02.2011
Beiträge: 309

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Simone - besten Dank. Werde mich demnächst mal mit einem russisch-Kundigen daran setzen ...

Schöne Grüße

Jan
21.03.2013 11:01 snickers ist offline E-Mail an snickers senden Beiträge von snickers suchen Nehmen Sie snickers in Ihre Freundesliste auf
Ursula Ursula ist weiblich
Vorstandsmitglied


images/avatars/avatar-121.jpg

Dabei seit: 12.09.2006
Beiträge: 392
Herkunft: Steiermark

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Simone,

"Shdi menja / Warte auf mich" ist eine beliebte russische TV-Sendung, in der Menschen Suchaufrufe nach vermissten Angehörigen stellen. Ich begleite gerade jemanden, der dort einen Suchaufruf nach dem russischen Vater starten will. Er ist allerdings in der glücklichen Lage, ein Foto sowie den vollständigen Namen des Vaters zu besitzen. Das Video wird am Dienstag gedreht, ich werde einmal fragen, ob es möglich ist ohne Nachnamen oder Sonstiges in die Sendung zu kommen.

Viele Grüße
Ursula
21.03.2013 12:33 Ursula ist offline E-Mail an Ursula senden Beiträge von Ursula suchen Nehmen Sie Ursula in Ihre Freundesliste auf
Delunima101 Delunima101 ist weiblich
Jungspund


Dabei seit: 08.03.2013
Beiträge: 10
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Delunima101
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Ursula,
Das Rote Kreuz hatte mir gesagt , man könnte auf der Seite einen Aufruf starten bzw. chatten . In eine Fernsehsendung möchte meine Schwiegermutter nicht .Sie ist ein sehr ängstlicher Mensch .Deshalb habe ich mich der Suche angenommen und telefoniere ,schreibe und suche für sie .
Trotzdem Danke für das Angebot .

Liebe Grüße Simone

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Delunima101: 21.03.2013 14:23.

21.03.2013 14:21 Delunima101 ist offline E-Mail an Delunima101 senden Beiträge von Delunima101 suchen Nehmen Sie Delunima101 in Ihre Freundesliste auf
Igor
Jungspund


Dabei seit: 20.10.2011
Beiträge: 22

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Simone,
welche Hilfe brauchst Du mit dem Russischen? Bin Russe.

Grüße
Igor
22.03.2013 16:51 Igor ist offline E-Mail an Igor senden Beiträge von Igor suchen Nehmen Sie Igor in Ihre Freundesliste auf
Delunima101 Delunima101 ist weiblich
Jungspund


Dabei seit: 08.03.2013
Beiträge: 10
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Delunima101
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Igor,
tja , ich glaube das wird ein schweres Unterfangen werden . Jetzt habe ich gehört ,dass die Seite `Shdi menja`eine Fernsehsendung und kein Forum für Suchanfragen ist also nicht wirklich weiter helfen würde . Die Frau vom Roten Kreuz hatte mir erzählt, Sie schaut dort immer nach was so geschrieben wird , wenn sie nach russischen Vermissten sucht .Das wird mir wohl in meinem Fall nicht weiterhelfen können . Was aber eventuell etwas helfen könnte wäre, wenn jemand der russisch kann mal für mich auf der von mir weiter oben eingestellten Seite nachschauen könnte ob dort etwas über den Ort Jerzwald/Gerswalde im Kreis Mohrungen Region Ostpreußen verzeichnet ist .
Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los , dass ich dort wenigstens herausfinden könnte welche Truppeneinheit dort nach Abzug der Panzer bis Mai 1946 stationiert war .Diese Einheit hatte Pferde beschlagnahmt und dort bis Mai 46 zur Versorgung einquartiert . Angeblich gab es keinen Offizier und auch keinen Soldaten mit dem Namen Nikolai in dieser Einheit , was ich nicht glauben kann .Vielleicht findet sich ja in Bezug auf den Namen auch noch etwas auf dieser Seite. Was ebenfalls nützlich wäre ,wenn Du oder jemand den Du kennst mir etwas mehr über die Rote Armee und die Zeit Damals erzählen könnte . Hatten einfache Soldaten die Möglichkeit einer deutschen Frau zuhelfen ? Der Vater meiner Schwiegermutter soll dafür gesorgt haben ,dass sie die Pferde nicht versorgen musste,da sie Angst hatte vor Pferden . Ich kann mir nicht vorstellen ,daß ein einfacher Soldat soviel Einfluss hatte ! Ein Zeitzeuge sagte mir das Nikolai eine Art Feldwebel gewesen sei . Gab es etwas ähnliches in der Roten Armee ? Es gab da ja auch noch die Geschichte mit dem Flugzeug an die sich meine Schwiegermutter erinnert . Wie passt das ins Bild des einfachen Soldaten ? Nikolai wollte die Mutter angeblich heiraten und soll verschwunden sein als das heraus kam . Von dem Zeitzeugen habe ich allerdings gehört , er sei mit den Truppen im Mai 1946 abgezogen .Wie war das nach dem Krieg genau ? Wie wurden die Soldaten damals bestraft wenn sie sich mit einer deutschen Frau oder einem deutschen Mann auf eine Beziehung einließen? Ich habe ja schon einiges darüber gehört aber wie war das wirklich ?

Noch mal konkret :

Könntest Du auf der Seite www.OBD-memorial.ru für mich schauen , welche Truppeneinheit in Gerswalde bis Mai 1946 stationiert war .
Eventuell findest du dort auch den Nachnamen von Nikolai heraus?
Wäre ein großer Zufall ,da der Vorname ja sehr häufig in Russland ist .
Vielleicht ist dort ja der Schlüssel für das Ganze zu finden!

Wenn du allerdings merkst , das Du mit meinen wenigen Angaben auf anhieb nichts finden kannst , bin ich dir einfach nur dankbar für den Versuch !Die Dame vom Roten Kreuz sagte mir schon ,das eine Anfrage meinerseits weder vom Roten Kreuz noch von den Seitenbetreibern bearbeitet würde , da ich keinen Nachnamen weis und der Name Nikolai sehr häufig vorkommt .

Danke auf jedenfall für dein Hilfsangebot und ein schönes Wochenende


Gruß

Simone

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Delunima101: 24.03.2013 10:19.

24.03.2013 10:16 Delunima101 ist offline E-Mail an Delunima101 senden Beiträge von Delunima101 suchen Nehmen Sie Delunima101 in Ihre Freundesliste auf
Delunima101 Delunima101 ist weiblich
Jungspund


Dabei seit: 08.03.2013
Beiträge: 10
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Delunima101
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo noch mal ,
irgendwie lässt mir da noch eine Frage keine Ruhe ...
wie ist das eigentlich mit den Vornamen in Russland?
Könnte Nikolai auch ein Nachname sein oder ein Zweitname der als Kosename oder Rufname benutzt wurde?
Ist im holländischen ja oft der Fall .
Da steht der Taufname im Pass aber der Rufname lautet völlig anders .
Ein Beispiel :

Taufname : Johannes Maria

Rufname : Hans


Das ist jetzt noch erkennbar aber da gibt es teilweise Rufnamen die man vom Taufnamen nicht ansatzweise ableiten könnte .


und was meinen Fall angeht, tippe ich irgendwie auf den Tierarzt , der bei der Einheit dabei gewesen sein soll .
Ich weis nicht wieso aber mein Gefühl sagt mir das .
Ich hatte auch nach dem Namen Dr. Jakub Pravinovi gesucht , bin aber nicht fündig geworden .
Ist das in Russland ein bekannter Name ?
Gibt es dazu eventuell Informationen auf russischen Seiten?
War der Mann überhaupt Russe ?

Fragen über Fragen ...ich habe während meiner verschiedenen Suchen zum Thema Familie und 2. Weltkrieg festgestellt , wie wenig ich durch den Geschichtsunterricht über diese Zeit gelernt habe .
Viel zuwenig jedenfalls um anstzweise das Leid der Menschen begreifen zukönnen .
Der große Fehler den wir heute machen ist , dass wir immer noch nicht versuchen Vorurteile gegenüber den beteiligten Völkern auszuräumen , wirklich darüber zusprechen, welche schlimmen Gräultaten dieser Krieg auf allen Seiten hervorgebracht hat.
Nichts trennt uns mehr als das Schweigen und nichts schadet uns mehr als das Verschweigen !
Ich finde,in meinem Land wird den jungen , heranwachsenden Generationen nicht wirklich begreiflich gemacht ,was dieser Krieg gewesen ist .
Es werden Zahlen vermittelt aber keine wahren Geschichten.Nichts greifbares, alles ohne Gesicht , alles ohne Namen ,ohne Seele und Gefühl.
Vielleicht trauten sich die Nachkriegsgenerationen nicht, Fragen zustellen aus Angst Ihre Eltern könnten mit den Gräultaten des Regims in direkter Verbindung stehen .
Mir ging es ähnlich obwohl ich noch eine Generation später geboren wurde.
Die größte Angst , die ich hatte, war herauszufinden das meine Großeltern in der Partei gewesen sein könnten .
Heute sehe ich das anders .
Sie waren schuldig !
Egal ob in der Partei oder nicht , sie haben es zugelassen , sie haben weggesehen und sie wollten nicht wissen was wirklich passierte !
Ich kann an ihren Fehlern nichts ändern aber ich kann aus ihren Fehlern lernen ...

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Delunima101: 24.03.2013 11:22.

24.03.2013 11:11 Delunima101 ist offline E-Mail an Delunima101 senden Beiträge von Delunima101 suchen Nehmen Sie Delunima101 in Ihre Freundesliste auf
Igor
Jungspund


Dabei seit: 20.10.2011
Beiträge: 22

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Simone,
Die Seite www.OBD-memorial.ru nützt bei dieser Untersuchung leider nichts. Das ist bloss eine Liste von Gefallenen und Vermissten, die dazu keine Angaben zu Truppeneinheiten zur Verfügung stellt. Nikolaj ist ein russischer Vorname, der auch in öffentliche Urkunden einzuschreiben ist. Also, das ist schon ok, leider weisst Du nicht seinen Nachnamen. Zu "Dr. Jakub Pravinovi" - "Dr." bedeutet sicherlich "Doktor" (Doktorgrad, nicht Tierarzt) und der Rest sind polnische Vorname und Nachname, also ein Pole. Sowas durfte es in der Roten Armee gar nicht geben und damit meine ich vorallem den Titel. Darum glaube ich, der Herr war eher ein Beauftragte von der polnischen Seite bei der Übergabe des Territoriums an Polen. Selbst ein einafacher Soldat könnte dem Mädel helfen, damit es sich nicht mehr Pferde pflegen muss, wenn er dafür zuständig war. Die Beziehungen solcher Art mit deutschen Frauen waren zwar gesetzlich verboten, aber ich glaube nicht und das ist bloss mein Bauchgefühl, dass er dafür in ein Straflager nicht sollte. Kontakte mir ihr wiederaufzubauen war es fuer ihn aber mit Sicherheit nicht mehr möglich.

Viele Grüße
Igor
25.03.2013 21:15 Igor ist offline E-Mail an Igor senden Beiträge von Igor suchen Nehmen Sie Igor in Ihre Freundesliste auf
Delunima101 Delunima101 ist weiblich
Jungspund


Dabei seit: 08.03.2013
Beiträge: 10
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Delunima101
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Igor,
Vielen Dank für deine Mühe und Hilfe !
Leider war das ja nicht Erfolgreich mit der Seite . Aber danke für deine Antworten bezüglich der Armee und der Zeit Damals . Ich finde es sehr interessant Fakten gegen Erzählungen abwegen zu können . Es gibt leider immer noch zuviele Halbwahrheiten und Vorurteile auf allen Seiten .

So nun wünsche ich Allen ein schönes Osterfest und werde in der nächsten Woche mal ein Foto meiner Schwiegermutter und Schwiegeroma einstellen .Wer weis ob nicht irgendjemand auf der Suche ist und sie erkennt ...

Liebe Grüße

Simone
28.03.2013 14:19 Delunima101 ist offline E-Mail an Delunima101 senden Beiträge von Delunima101 suchen Nehmen Sie Delunima101 in Ihre Freundesliste auf
Igor
Jungspund


Dabei seit: 20.10.2011
Beiträge: 22

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Simone,

auf Russisch habe ich immer noch nichts wesentliches über den Kreis Mohrungen im I-net gefunden, auf Deutsch aber schon. Kennste wahrscheinlich diese Seite schon? http://www.mohrungen.eu/moh_mod/index_home.html
Unter anderem habe ich da das folgende gelesen:
"Die sowjetischen Soldaten zogen vertragsgemäß ab und überließen die Städte und Dörfer in Ostpreußen der neuen polnischen Verwaltung. Der Abzug fand im Kreis Mohrungen über einen langen Zeitraum statt. Die ersten Einheiten verließen den Kreis schon im Juni 1945 (Königsdorf nördlich von Mohrungen)143, andere erst im August (Horn südlich des Narien Sees)144 oder mancherorts erst im Oktober 1945 (Bagnitten am Röthloff See)." http://www.mohrungen.eu/moh_mod/template...2kriegvert.html
Also, ich denke, was die Daten (1945 oder 1946) angeht, stimmt mit den Dir erzählten Geschichten nicht wirklich überein. Ich würde das Gluck noch bei dem Mohrunger Archiv versuchen. http://www.mohrungen.eu/moh_mod/template...aft/archiv.html

Viele Grüße
Igor
02.04.2013 22:19 Igor ist offline E-Mail an Igor senden Beiträge von Igor suchen Nehmen Sie Igor in Ihre Freundesliste auf
Delunima101 Delunima101 ist weiblich
Jungspund


Dabei seit: 08.03.2013
Beiträge: 10
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Delunima101
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Igor ,
ich danke Dir für deine Hilfe in Bezug auf die russischen Seiten .Die Mohrunger Seite werde ich noch mal probieren zu kontaktieren .Leider war ich jetzt längere Zeit zu beschäftigt und konnte mich deshalb nicht melden um mich nocheinmal für die Hilfe zubedanken .Also nicht böse sein !

Gruß Simone
08.04.2013 10:58 Delunima101 ist offline E-Mail an Delunima101 senden Beiträge von Delunima101 suchen Nehmen Sie Delunima101 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Vermisstenforum » Vermisste und Gefallene Personen von 1939-45 » Kriegskinder » Besatzungskind aus Ostpreußen /russischer Vater gesucht

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

Kirchlicher Suchdienst