Vermisstenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite


VKSVG

Vermisstenforum » Allgemeine Diskussionen » Habt ihr das gewußt? Das sind wir – Gehirnwäsche an einer Generation » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Habt ihr das gewußt? Das sind wir – Gehirnwäsche an einer Generation
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
ChristianKa ChristianKa ist männlich
VKSVG Mitglied


images/avatars/avatar-577.jpg

Dabei seit: 22.01.2008
Beiträge: 211
Herkunft: Österreich, Tirol

Habt ihr das gewußt? Das sind wir – Gehirnwäsche an einer Generation Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Manipulation der deutschen Geschichte (aus dem KAMERADEN KA 1 / 2 - 2013)

Die deutsche Geschichte ist zu einem Verbrecheralbum gemacht worden.
Warum ist das so?
Wer die Sprache lenkt, lenkt auch die Gedanken.
Sprachhoheit gibt Macht – auch die Macht, Vergangenes zu formulieren und damit die Vergangenheit zu bewerten. Mit negativen Formulierungen wird sie negativ gemacht, mit positiven positiv.
Über das Dritte Reich gibt es eine eindeutige genormte Begrifflichkeit. Das war eine verfluchte Zeit. Das Codewort heißt nach kommunistischem Vorbild „Faschismus“. Dem Ausdruck „Nationalsozialismus“ geht man aus dem Weg, weil es den heiligen Begriff „Sozialismus“ enthält. Aus dem Wort Nationalismus wurde schlichtweg Nazi: Nazi-Regime, Nazi-Verbrechen, Nazi-Wehrmacht und das Nazi-Volk aus Millionen von Nazis. Verstärkt wird die Begrifflichkeit mit dem Attribut „verbrecherisch“.
Das Grundwerkzeug für die Manipulation der Wirklichkeit ist die Manipulation der Wörter. Wer Wörter kontrolliert, kontrolliert die Gegenwart und schreibt die Geschichte.

Verordnetes Geschichtsbild:
Die maßgeblichen Planungen für das Schicksal Deutschlands und des deutschen Volkes nach dem Krieg entstanden in den USA. Vier Namen tauchen auf: T. Kaufmann, L. Nizer, E. Hooton und H. Morgentau. Was sie schrieben, ist so grausam, pervers und unglaublich, dass man in der Bundesrepublik Deutschland nicht davon spricht. Der eine wollte die Deutschen mit Sterilisation ausrotten, der zweite plädierte für die rassische Vermischung, der dritte erstrebte mit einer kompletten De-Industrialisierung den Tod von 30 Millionen Menschen und der vierte wollte die Zerstörung des deutschen Nationalcharakters. Alle verfolgten das Ziel, aus dem deutschen Volk ein anderes zu machen.

Alle standen hinter der Aussage von Duff Cooper, dem englischen Informationsminister „Wir dürfen keinen Unterschied machen zwischen Hitler und dem deutschen Volk“ (25.4.1940).

Im Nürnberger „Kriegsverbrecherprozess“ wurden die Kernthesen zementiert, die für die Deutschen in Zukunft gelten sollten:
Das deutsche Volk hat mitzuverantworten, die Verschwörung gegen den Frieden und die Begehung von Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, weil es Hitler an die Macht brachte, seinen Weisungen gehorchte und nichts tat, um den Diktator zu stürzen.

Die alliierten „Kriegsverbrecherprozesse“ 1945 – 49 schufen das neue Geschichtsbild, das für alle Deutschen verbindlich werden sollte. Was dort verhandelt wurde, war die Grundlage der Umerziehung. Die Urteile der Prozesse waren unumstößlich. Kein deutsches Gericht durfte sie revidieren – bis heute nicht. Alles was hier an deutschen Schandtaten zusammengetragen worden war, fand Eingang in die deutsche Geschichtsschreibung.
Als Ergebnis standen folgende Grundsätze fest:
. Deutschland trägt die Alleinschuld am II. Weltkrieg
. Die Deutschen sind kollektiv schuldig an den Verbrechen des Dritten Reiches, insbes. am Judenmord
. Die Wehrmacht, d.h. 15 Millionen deutsche Soldaten, die meisten von ihnen einberufene Männer, führte mit zahllosen Kriegsverbrechen an allen Fronten einen verbrecherischen Rassen- und Vernichtungskrieg.

Die Beeinflussung sollte über eine absolute Medienkontrolle erreicht werden.

Neue Erziehung:
Das gesamte Erziehungssystem Deutschlands muss vernichtet werden. Die „altdeutsche“ Erziehung wich neuen Erziehungszielen:
Rechte waren wichtiger als Pflichten
Auf dem Weg in die antifaschistische Zukunft waren Traditionen nur hinderlich, auch die der Bundeswehr
Die deutsche Geschichte wurde auf die 12 Jahre des Nationalsozialismus verkürzt.
Die Tugenden der Vorfahren wie Fleiß, Ordnung, Einsatzfreude und Tapferkeit wurden belächelt und verspottet.

Nur so konnte der verbrecherische Charakter des deutschen Volkes mit zwei verbrecherischen Großtaten (Kriegsauslösung, Judenmorde) manifest gemacht werden.
„Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger in die Geschichtsbücher der Besiegten eingegangen ist und von der nachfolgenden Generation auch geglaubt wird, kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden“. (Lippmann, Chefredakteur der New York World, verst. 1974).

Es gibt ein Zauberwort in Deutschland, das man schon nicht mehr hören kann! Es heißt „Umerziehung“. Sich aber noch heute dahinter zu verstecken ist feige! Gewiss, man hat uns alle schamlos angelogen, was den 2. WK betrifft. Wie währe es mal mit selber denken – sich aktiv informieren und seine Meinung dann auch zu artikulieren. (Ilse Mani-Ryter, Schweiz aus KA 6-2013).

Vor Frau Merkel nahm noch nie ein deutscher Bundeskanzler an den jährlichen Gedenkfeiern zum Kriegsausbruch auf der Westerplatte teil. 2009 war sie die Hautperson. Sie erfüllte alle Erwartungen, die man von der Vertreterin des schuldigen Deutschlands erwartete. Sie sprach von der „immerwährenden geschichtlichen Verantwortung“ für den von Deutschland entfesselten Krieg und alles Leid, das er mit sich brachte. An der Alleinschuld Nazi-Deutschlands am Zweiten Weltkrieg und an der Einzigartigkeit seiner Verbrechen ließ sie keinen Zweifel. Dafür übernehme Deutschland die Verantwortung. Keine Andeutung daran, dass der Zweite Weltkrieg mehrere Väter hatte.

Den zu Unrecht verleumdeten
deutschen Kriegsgenerationen des 20. Jahrhunderts
zur Ehrenrettung;
den umerzogenen Nachkriegsgenerationen
zum nachträglichen Verständnis
ihrer Zeit deutscher Fremdbestimmung;
der nachwachsenden deutschen Jugend
zur Verantwortlichen Gestaltung ihrer Zukunft
und für die Erhaltung ihres Volkes.

Vorwort aus DER GROSSE WENDIG
Richtigstellungen zur Zeitgeschichte
06.01.2014 23:17 ChristianKa ist offline E-Mail an ChristianKa senden Beiträge von ChristianKa suchen Nehmen Sie ChristianKa in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Vermisstenforum » Allgemeine Diskussionen » Habt ihr das gewußt? Das sind wir – Gehirnwäsche an einer Generation

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

Kirchlicher Suchdienst